Standardversorgung

bewegt sich zwischen dem Notwendigen und dem Machbaren, entspricht somit etwa den Schulnoten 2 und 3.
Die Leistungen gehen meist über den Leistungskatalog der Gestzlichen Krankenkassen hinaus, somit ist von Gesetzlich versicherten Patienten ein Teil der Behandlungskosten aus eigener Tasche zu tragen.
Manche Therapiemöglichkeiten werden auch gar nicht bezuschusst.

Bei Privatversicherten bewegt sich die Abrechnung im oberen Bereich des normalen Gebührenrahmens.
Je nach Versicherung wird unter Umständen nicht alles problemlos erstattet.


zurück zur Minimalen Versorgung - weiter zur Hochwertigen Versorung


Behandlungsspektrum - Minimale Versorgung - Hochwertige Versorgung